Hier findest du die wichtigsten Entscheide des Stiftungsrates:


18. Mai 2024

 

Zusammenfassung der Stiftungsrats-Sitzung auf der Website der «neuen zeit»

Zurzeit wird in der PR-Kommission das neu erstellte Kommunikations-Konzepte diskutiert. Es empfiehlt, dass der Stiftungsrat (SR) die Thiellis in Zukunft über seine Arbeit und Entscheide aktiver informiert.
Joseph beantragte dies dem SR und dieser stimmte zu: Ab jetzt wird jeweils eine Zusammenfassung der Ergebnisse der SR-Sitzungen auf der Webseite publiziert.

Neues Konzept der Präventionskommission PräKo

Das PräKo-Konzept 2024 legt dar, wie ein Umfeld geschaffen werden kann, in welchem sexuelle Grenzverletzungen gar nicht erst stattfinden sollen. Es zeigt auf, wie solche Verletzungen festgestellt werden und diese möglichst professionell gehandhabt werden können. Oder anders gesagt: es regelt die Prävention, die Intervention und die Organisation in diesem Bereich.
Neu benötigen alle Mitarbeitenden (Fest-, Saisonangestellte) einen Sonderprivatauszug.
Der SR hat das PräKo-Konzept 2024 angenommen und es per sofort in Kraft gesetzt.

 Meinungsbildung zur Sitzung der Baukommission vom 27.04.24

Marcel hat über die Baukommissionssitzung zur Umbauplanung des Lichthauses vom 27.04.24 informiert. Zu verschiedenen Punkten hat er die Meinung des SR abgeholt: Gasheizung, Solar- und Photovoltaikanlagen.
Die Wäscherei soll in die alte Sanitäranlage Nord gezügelt werden. Es soll geprüft werden, ob die Nasszelle im EG als IV-/WC/Dusche ausgebaut werden kann.
Im OG sollen 4-5 kleine günstige Zimmer ohne Schallschutz entstehen. Das Sitzungszimmer soll bestehen bleiben und nicht zu einem Seminarraum umgenutzt werden.

Ein neuer Zugang zum Klosterhof auf der nordwestlichen Seite wird abgelehnt. Ein möglicher Hygieneplatz mit 4 Waschbecken neben den bestehenden WC’s im Klosterhof wird befürwortet.
In der Gemeinschaftsküche wird die Möglichkeit einer Kochinsel in Betracht gezogen. Die geplante Optimierung der Küchen-Arbeitsplätze muss mit den Benutzer/-innen abgesprochen werden.

Neue Heizung Haus Sitzberg

Neben dem Gelände «Thielle» besitzt die Stiftung «die neue zeit» auch das Naturistengelände “die neue zeit” Sitzberg bei Turbenthal. Sie führt dieses nicht selber. Sie hat es an den Verein «Natürlich Sitzberg» verpachtet.
Die dortige Stückholz-Raumheizung hält schon seit mehreren Jahren die Abgaswerte nicht mehr ein und diverse Ersatzteile sind nicht mehr lieferbar.
Der Vorstand des Vereins Sitzberg hat sich intensiv mit dem Ersatz beschäftigt und empfiehlt der Stiftung eine Heitzmann 1m-Stückholzheizung Typ MV55.2,zu wählen. Kosten inkl. aller Anpassungen: rund 86’000.-
Der Stiftungsrat stimmte dem Antrag zu. Die Garantieleistung bezüglich der Abgaswerte müssen vor Vertragsabschluss schriftlich bestätigt sein.

Schenkungsvertrag mit der Stiftung «die neue zeit» und dem Schweizerischen Sozialarchiv

Die «dnz» überlässt einen Grossteil ihres Archives dem Schweizerischen Sozialarchiv in Zürich. Dieses garantiert eine professionelle Pflege, Beschlagwortung, Recherche und Ausleihe der Papier-, Bild- und Tondokumente der dnz. Der SR hat dem Schenkungsvertrag zwischen der Stiftung und dem Schweiz. Sozialarchiv zugestimmt. Er bedankt sich bei allen, welche an der Übergabe sowie der Erarbeitung des Vertrages beteiligt waren.

 Häuschen G 06

 In der letzten Ausschreibung der Stellplatzkommission (SteKo) war auch das Häuschen G06 unter dem Nussbaum aussen an der Klosterhofmauer ausgeschrieben. Drei Thiellis haben sich für das G06 beworben. Das Häuschen ist im Grundbuch mit 117 (Rothausstrasse) vermerkt. Somit braucht es für einen Umbau eine Baubewilligung. Die Steko sah zwei Möglichkeiten: Entweder verkaufen wir G06 im Grundrecht, dann gehört es nicht mehr uns. Oder wir bauen es selber um, und hätten ein «Gästezimmer» mehr, das vermietet werden kann. Somit hätten wir auch weiterhin Einfluss auf die Gestaltung an dieser markanten Stelle. Die SteKo wollte diesen Grundsatz-Entscheid vom SR fällen lassen. Der SR war einstimmig der Meinung, dass das Häuschen G06 von der Stiftung weitergeführt d.h. renoviert und vermietet werden soll.

Pflichtenheft Baukommission

Das Pflichtenheft der Baukommission wurde an der letzten Sitzung zur Überarbeitung zurückgewiesen. Es lag jetzt in einer überarbeiteten Form zur Genehmigung vor. Der SR stimmt dem überarbeiteten Pflichtenheft der Baukommission zu.

Informationen aus der Finanzkommission

Mit einem operativen Cash-Flow von ca. CHF 300’000. – – und liquiden Mitteln von CHF 950’000.-
Gemäss Finanzplanung (unter Berücksichtigung der kurzfristigen Schulden) steht die Stiftung finanziell auf gesunden Beinen.
Allerdings stehen mit dem Umbau des Lichthauses inkl. Anbau und weiteren Projekten enorm hohe Ausgaben an.

Für den Stiftungsrat: Joseph G.