Willkommen im Paradies

Das traditionsreiche «Naturistengelände Thielle – die neue zeit» ist ein einzigartiger, familiärer Campingplatz am Neuenburger See, ein Ort für gesunde Freizeitgestaltung und Lebensreform.

Wir baden nackt in Wasser, Luft und Sonne, treiben Gymnastik und Sport oder leben einfach gesund und textilfrei – mit wenig Technik, in der Natur, fleisch-, alkohol- und rauchfrei.

Zutritt nur für Mitglieder. Jede Person welche zum ersten Mal auf das Gelände kommt muss einen Schnuppertag absolvieren.

mehr zu den Zutrittsbestimmungen und zu Schnuppertagen

Aktuelles

Herbstsaktionen Zimmer & Studios

Endlich können wir die Saison mehr oder weniger starten 🙂

Ab 1. September bieten wir in der Hotellerie interessante Herbst-Angebote an. (mehr …)

Nachsaison 2020

Seit 1. September gelten die Öffnungszeiten der Nachsaison.

Dieses Jahr mit etwas veränderten Öffnungszeiten im Laden und Restaurant:
Der Laden ist geschlossen, das Restaurant nur noch an den Wochenenden geöffnet!

Brotbestellungen: Nur noch möglich für Sa+So und mit eingeschränktem Sortiment!

Siehe auch unter Saison- & Öffnungszeiten.

Und hier findest du das Kulturprogramm der Nachsaison.

Information der Programmkommission betreffend Corona

Stand 17.8.2020

Das geplante Kulturprogramm konnte diesen Sommer nur eingeschränkt durchgeführt werden.

Hier veröffentlichen wir das aktuelle Programm für die Nachsaison.

(mehr …)

Unsere Angebote

Das Gelände liegt direkt am Ufer des Neuenburgersees, grenzt an das Naturschutzgebiet “Fanel” und bietet Raum für Freizeit und Ferien, einfaches, gesundes und friedliches Zusammenleben. Es umfasst einen Campingplatz, ein Seebad, eine kleine Hafenanlage, Hotellerie mit Zimmern und Studios, ein Restaurant, einen Laden, diverse Sport- & Spielplätze, eine Holzofen-Sauna sowie ein umfangreiches Kultur- & Sportangebot.

→ mehr zu unseren Angeboten

Aktivitäten

Vor allem während den Sommerferien bieten wir ein weitgehend kostenloses Kultur- und Sportprogramm an. Auch in der Vor- und Nachsaison gibt es einzelne Anlässe, Kurse oder auch ab und zu eine Disco. Und die ganze Region lädt zu Entdeckungstouren, zu Fuss, mit dem Fahrrad, dem Boot oder auch schwimmend.

→ mehr zu den Aktivitäten auf und um das Gelände

Aktuelle Anlässe

Bewerbungen für Kurs-Anbieter 2021

Wer für die Saison 2021 im Rahmen des Kulturprogramms etwas anbieten möchte, kann sich bis spätestens 15. September 2020 bei der PK bewerben.

(mehr …)

Information der Programmkommission betreffend Corona

Stand 17.8.2020

Das geplante Kulturprogramm konnte diesen Sommer nur eingeschränkt durchgeführt werden.

Hier veröffentlichen wir das aktuelle Programm für die Nachsaison.

(mehr …)

Aktionstag „Thuja & Kirschlorbeer entfernen“

Sa. 10. Oktober, ab 10 Uhr

Freiwillige und Mitarbeitende des Geländes helfen bei der Entfernung von unerwünschten Pflanzen auf dem Gelände und bei der Neupflanzung von alternativen Ersatzpflanzen. (mehr …)

Das Gelände

Das Gelände wird nach reformistischen Grundsätzen und nicht gewinnorientiert geführt. Im Laufe der Geschichte hat sich eine besondere Geländekultur entwickelt, die wir schätzen und weiterpflegen.

Die bewusst einfache und gesunde Lebensführung, gegenseitige Hilfsbereitschaft, die Anrede mit „du“, der Verzicht auf aufreizende Kleidung und Statussymbole, der weitgehende Verzicht auf elektrische und elektronische Geräte, das Verbot von Alkohol, Tabak und Fleisch und die aktive Prävention von Grenzüberschreitungen und Übergriffen sind zentrale Themen bei uns.

→ mehr zum Gelände und seiner Philosophie
→ mehr zur Prävention von Grenzüberschreitungen und Übergriffen

Der Betrieb

In ungezählten und unbezahlten Arbeitsstunden freiwilliger HelferInnen wurde das Gelände in über 80 Jahren aufgebaut und lange Zeit von den Gründern persönlich geleitet. Seit einigen Jahren wird der Betrieb unter Aufsicht der Stiftung zunehmend professionell geführt, jedoch noch immer unter starkem Einbezug der engagierten BesucherInnen und nicht auf den finanziellen Gewinn – sondern auf den Erhalt des Geländes im Sinne der Stifter – ausgerichtet.

→ mehr zum Betrieb
→ mehr zur Geschichte

Die Trägerschaft

Auch heute könnte das Gelände in Thielle ohne das mehrheitlich ehrenamtliche Engagement vieler Destinatäre in der «Stiftung „die neue zeit“» und deren Gremien oder in unserem Hausverein – der «Organisation von Naturisten in der Schweiz (ONS)» – nicht in dieser Art bestehen.

→ mehr zur Stiftung “die neue zeit”
→ mehr zum Verein “ONS”